Allgemeine Informationen zu dem Land Libyen

Libyen Inrormationen In Nordafrika direkt am Mittelmeer zwischen Ägypten (im Osten) und Algerien bzw. Tunesien (im Westen) gelegen findet man die libysch-arabische Dschamahirija (Islamistisch-Sozialistische Volksrepublik). Die genaue Bezeichnung des Regierungssystems lautet Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija.

Mit knapp 1,67 Millionen Quadratkilometern besitzt Libyen eine recht große Fläche, die aber größtenteils aus der Wüste Sahara besteht. Dadurch hat man ein heißes, trockenes Wüstenklima im Landesinneren und an der Küste ein mildes Mittelmeer-Klima. Aus diesem Grund leben von den ca. 6 Millionen Einwohnern auch 90% der Bevölkerung an der Küste und der Rest beschränkt sich auf die Ballungszentren im Landesinneren und die größeren Oasen in der Wüste. Außerdem leben noch zahlreiche Tuareq und Beduinenstämme ohne festen Wohnsitz in der Wüste.

Die Amts- und Handelssprache ist arabisch, wobei man mit Englisch gut zurechtkommt oder sich auch mit italienisch durchschlagen kann.

Die Religion ist natürlich der Islam, wobei zu 99% die Sunniten (gemäßigter Islam) das Sagen haben und man hier normalerweise absolut keine Probleme mit irgeneiner Form von Fundamentalismus hat. Ich konnte feststellen, dass gerade Deutschland einen sehr guten Ruf in Libyen hat. Ob das nun aufgrund von Wirtschaftabkommen oder aufgrund einer historisch enstspannten Geschichte der Fall ist, kann man nicht genau sagen.

Der wichtigste Feiertag ist der erste September. An diesem Tag wird im ganzen Land (vor allem aber in Tripolis auf dem "grünen Platz") der Tag der Revolution gefeiert.

Das aktuelle Staatsoberhaupt ist offiziell der Sekretär des Allgemeinen Volkskongresses: Zenati Mohamed Al-Zenati
Tatsächlich hält "Revolutionsführer" Oberst Muammar Al-Gaddafi die Macht in den Händen.

Der aktuelle Regierungschef ist Dr. Al-Baghdadi Ali Al-Mahmudi und der Außenminister Abdulrahman Mohamed Shalgam.

Libyen ist in verschiedenen internationalen Organisationen Mitglied:VN, Arabische Liga, Afrikanische Union (seit 2002), OPEC, OAPEC (Organisation der arabischen erdölexportierenden Länder), OIC (Organisation Islamische Konferenz), IWF, Union des Arabischen Maghreb, Gemeinschaft der Sahel-Sahara-Staaten ("Cen-Sad").

Zu den wichtigsten Medien in Libyen zählen der staatliche Rundfunk, das Fernsehen und die staatlich gelenkten Zeitungen und inzwischen natürlich auch das Internet, welches eine immer bedeutendere Rolle einnimmt.

Die Wirtschaft in Libyens erarbeitet ein Bruttosozialprodukt von ca. 40 Milliarden Euro, das zu 90 % aus den Erdöl- und Erdgasexporten stammt. Der Rest wird von verschiedenen Wirtschaftsbranchen eingebracht, unter anderem Landwirtschaft und inzwischen auch Tourismus. Die Währung ist der libysche Dinar, der seit der Aufhebung des Embargos stark an Wert gewonnen hat. Nachdem Libyen durch das internationale Handelsembargo an den Rand des Ruins gebracht wurde, erholt sich die Wirtschaft nun nach und nach, zumal die staatisch gelenkte Planwirtschaft aufgeweicht wurde und nun eine spezielle Form der freien Marktwirtschaft für die Bevölkerung möglich ist.

Die Hauptstadt Libyens ist Tripolis und dort leben auch die meisten Menschen auf einem Fleck (fast zwei Millionen).

 

 

Impressum