Reisen und Urlaub - Europas Traumferienziele

Reisen bildet - war doch früher häufig Bildung und Studium anderer Länder und Kulturen das Ziel einer Reise. Howard Carter und Charles Darwin sind hier bekannte Beispiele. Aber man kennt auch den Begriff des Handlungsreisenden, unter dem man Marco Polo einordnen könnte.

Reisen zum Zweck der Erholung ist in der breiten Masse eine Erscheinung der Neuzeit, in der der Flugverkehr die Entfernungen zwischen den Ländern hat "schrumpfen" lassen. Auch der Wohlstand in den modernen Industriestaaten hat den Boom der Tourismusindustrie erst mit möglich gemacht, kostet doch heutzutage ein 14 Tage Auslandsurlaub nicht mehr als eineinhalb Monatsgehälter.

Beliebte Reiseziele in Europa sind die Länder des Mittelmeerraumes. Besonders Spanien, Italien und Griechenland sind jährliches Urlaubsziel der Sonnenhungrigen. Besonders beliebt sind griechische Inseln, wie Kreta, Rhodos und Korfu. Besonders die griechische Insel Mykonos erfreut sich wegen ihres weltoffenem Esprits großer Beliebtheit unter homosexuellen Touristen. Kreta ist die griechische Urlaubs - und Partyinsel schlechthin. Alleine auf Grund ihrer Größe hat sie einiges zu bieten. Rhodos ist die meistbesuchte Insel der Dodekanes. Die mittelalterliche Altstadt ist ein Besuchermagnet. Korfu, die Insel im Ionischem Meer im Norden Griechenlands, lockt seine Besucher mit nicht gerade griechischem Flair. Zu stark spürt man noch die Einflüsse der Zeit, in der auf Korfu die Venezianer herrschten. Man vermisst besonders die sonst für Griechenland üblichen weißen Häusser. Aber Korfu entschädigt mit mildem Klima und üppiger grüner Vegetation. 4 Millionen Olivenbäume verteilen sich über die Insel. Sie sind besonders im Süden von Korfu teilweise mehrere Jahrhunderte alt. Die Gewinnung von Olivenöl aus ihren Früchten ist neben dem Tourismus die Haupteinnahmequelle der Korfioten.

Impressum